Coaching Ausbildung: Mach deine Kunden zu Business-Helden!

Coachin Ausbildung Mach deine Kunden zu buisness helden

Jeder Held braucht jemandem, der ihm den Rücken stärkt. Angenommen, du hast viele Jahre in einer Führungsposition gearbeitet und dein Team erfolgreich motiviert. Deine Abteilung oder dein Unternehmen hat von deiner guten Arbeit profitiert und nun findest du, dass es an der Zeit ist, dein Wissen weiterzugeben!

Das ist zum einen sehr löblich und bietet dir zum anderen völlig neue Chancen der Selbstverwirklichung und beruflichen Erfüllung. Während du bislang deine eigene Karriere angekurbelt hast, stehen nun andere im Vordergrund. Klar kannst du auch als Business Coach erfolgreich sein und zu den Besten der Besten gehören.

Doch in erster Linie geht es darum, deine Kunden nach vorne zu bringen. Und andere im Business zu coachen und zu sehen, wie sie sich verbessern, kann viel erfüllender sein als sich selbst an die Spitze eines Unternehmens zu kämpfen.

Solltest du in Erwägung ziehen, Business Coach zu werden, brauchst du eine entsprechende Business Coaching Ausbildung. Was das ist, was einen guten Coach auszeichnet und wie eine Coaching Ausbildung abläuft, erfährst du in den folgenden Zeilen. Viel Spaß beim Lesen und dem zukünftigen Coachen neuer Business-Helden, denen dank deines Coachings steile Karrieren bevorstehen!

Coaching Ausbildung: Was ist Business Coaching?

Business Coaching bedeutet zunächst einmal, jemanden dahingehend zu coachen, dass er besser in seinem Business wird: dass er seine Stärken richtig einsetzt, 100 Prozent seiner Leistung abrufen kann, richtige Entscheidungen trifft, maximal produktiv ist und auf diese Weise optimal zum Erfolg des Unternehmens beiträgt.

Business Coaching richtet sich in der Regel an Führungskräfte und Mitarbeiter, die fachlich gut ausgebildet sind, aber mithilfe weitergehender Skills noch effektiver zum Erfolg des Unternehmens beitragen könnten. Zu diesen Skills zählen unter anderem überzeugendes Auftreten, RhetorikVerhandlungsgeschickMitarbeiterführungSelbstwahrnehmungPersönlichkeitsentwicklung und ähnliche Bereiche.

Es geht also nicht um die Verbesserung des Fachwissens, sondern darum, die Persönlichkeit der Führungskraft zu stärken. Optimalerweise hilft ein Business Coaching auch dabei, Fragen bezüglich der eigenen Karriere oder neuer beruflicher Herausforderungen zu klären. Ein Business Coaching richtet sich also nach dem Kunden und seinen individuellen Wünschen oder Bedürfnissen im Berufsleben.

Coaching Ausbildung: Berufsbild Business Coach

Viele Business Coachs arbeiten freiberuflich. Der Vorteil: Da du als Freiberufler normalerweise kein internes Wissen über Unternehmen hast, kannst du viel freier und objektiver Ratschläge geben. Deine Kunden profitieren davon, dass du nicht durch die betriebsinterne Unternehmensbrille blickst, sondern sie als Außenstehender coachst.

Dass ein Freiberufler ohnehin viele Vorteile – aber auch Risiken – und oftmals einen anderen Arbeitsalltag als ein Angestellter hat, weißt du bestimmt. Ein großer Pluspunkt liegt zum Beispiel darin, dass du nicht an ein Unternehmen gebunden bist. Du kannst verschiedene Kunden unterschiedlicher Unternehmen beraten. So bleibt es stets spannend! Auch deine Verdienstchancen sind als Freiberufler in der Regel höher. Es gilt: Dein Engagement macht sich bezahlt – je fleißiger und besser du arbeitest, desto schneller steigt dein Kontostand. Welche Möglichkeiten zur Festanstellung es gibt, erfährst du in deiner Coaching Ausbildung.

Zudem genießt du als Business Coach in der Regel ein hohes Ansehen. Bei erfolgreicher Arbeit sind sowohl die Personen dankbar, die du coachst, als auch die Unternehmen beziehungsweise ihre Geschäftsführer. Schließlich unterstützt du sie dabei, ihre Leistung und damit indirekt auch den Umsatz zu steigern. Übrigens: Business Coaching ist ein Job mit Perspektive, denn gute Führungskräfte werden immer gebraucht. Und Leistungssteigerung kommt nie aus der Mode. Deshalb wird auch immer jemand gesucht, der weiß, auf welche Kompetenzen es ankommt und der erfolgreich eine Business Coaching Ausbildung absolviert hat.

Coaching Ausbildung: Was zeichnet einen guten Business Coach aus?

Es gibt Führungskräfte, die bildlich gesprochen mit angezogener Handbremse fahren. Deine Aufgabe als Business Coach besteht darin, ihnen zu helfen, endlich Vollgas zu geben. Du unterstützt also andere dabei, ihr volles Potenzial zu entfalten. Wie das geht, lernst du während der Coaching Ausbildung. Grundsätzlich solltest du schon mal eine ausgezeichnete Menschenkenntnis haben. Pädagogisches Grundverständnis ist ebenso von Vorteil und auch Empathie zählt als großer Pluspunkt.

Zudem solltest du als Business Coach stets vorbildlich handeln und dir deiner Stärken und Schwächen zu jedem Zeitpunkt bewusst sein. Nur dann kannst du authentisch und gewissenhaft coachen. Auch eine mehrjährige Erfahrungen im Bereich Mitarbeiterführung sowie fachliche und wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse zeichnen einen guten Businesscoach aus.

Du selbst solltest eine gefestigte Persönlichkeit haben, ehrlich und gewissenhaft sein. Zuverlässigkeit und Höflichkeit sind ein absolutes Muss, gleichzeitig darfst du dich nicht scheuen, Kritik zu üben und auch mal den Finger in die Wunde zu legen. Eine Portion Humor hilft ebenfalls, das Eis mit neuen Kunden schnell zu brechen. Wenn du diese Fähigkeiten und Kompetenzen mit Leidenschaft für deine Tätigkeit kombinierst, hast du das Potenzial, nach Abschluss deiner Coaching Ausbildung ein richtig guter Business Coach zu werden.

Coaching Ausbildung: Wie läuft sie ab?

Eine Business Coaching Ausbildung bereitet dich auf deine angehende Tätigkeit als Business Coach vor. Sie wird von verschiedenen (privaten) Lehrinstituten angeboten. Es handelt sich nicht um eine Ausbildung im klassischen Sinne, in der du erneut die Schulbank drücken musst.

Vielmehr gleicht eine Business Coaching Ausbildung einer Weiterbildung oder Umschulung. Daher vermittelt sie dir auch keine spezifischen Branchenkenntnisse, denn die beherrschst du in der Regel bereits. Stattdessen wirst du Kompetenzen zum methodischen Vorgehen für Gruppen- und Einzelcoaching zu folgenden Themenbereichen lernen:

  • Mitarbeiterführung
  • Zieldefinition
  • Motivation
  • Gesprächsführung
  • Verhaltensanalyse
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Krisen- und Problemmanagement
  • Änderungsprozesse

Je nach Anbieter beinhaltet deine Business Coaching Ausbildung eine Prüfung und schließt mit der Ausstellung eines Zeugnisses oder Zertifikats ab. Das kannst du prima als Referenz nutzen, um potenzielle Kunden von deiner Qualifikation zu überzeugen. Und nun los: Such dir eine Business Coaching Ausbildung, absolviere sie mit Erfolg und verhelfe schon bald anderen dazu, einen heldenhaften Karriereaufstieg zu meistern und sein Unternehmen mithilfe deines Business Coachings erfolgreich zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.