Marketing für Selbstständige: Das musst du wissen!

Marketing für Selbstständige: Das musst du wissen

Wer als Selbstständiger oder Unternehmer neue Kunden gewinnen möchte, der sollte seine Produkte oder Dienstleistungen geschickt vermarkten. Denn alleine mit Stamm- oder Laufkundschaft überlebt schon lange kein Unternehmen mehr. Deshalb ist eine clevere Werbe- und Marketingstrategie essentiell wichtig, um nachhaltig auf dem Markt bestehen zu können. Doch wie sieht das Ganze konkret aus? Marketing für Selbstständige ist schließlich nicht mit dem Marketing vergleichbar, das große Betriebe und Unternehmen nutzen. Immerhin sind die Budgets deutlich schmaler. Außerdem haben Selbstständige weniger Zeit zur Verfügung, die sie für Marketing und Werbung investieren können.

Deshalb ist eine gut durchdachte Strategie das A und O für den Erfolg deines Marketings als Selbstständiger. Denn wer keine klare Richtung verfolgt, wirft mitunter viel Geld zum Fenster hinaus. Bleibt der gewünschte Erfolg aus, heißt es dann schnell: „Marketing funktioniert für Selbstständige sowieso nicht.“ Doch, das tut es. Allerdings nur, wenn du einige Aspekte beachtest. Welche das sind und was du sonst noch wissen solltest, verraten wir dir in diesem Magazinartikel. Viel Spaß beim Lesen!

Wofür brauchst du eine Strategie?

Ganz einfach: Mithilfe einer guten Strategie kannst du trotz kleinen Budgets eine große Wirkung erzielen. Um das Maximum aus deinem Marketing herauszuholen, solltest du allerdings wissen, welche Kanäle und Werbemaßnahmen für deine Zielgruppe besonders relevant sind. Du analysierst also zunächst, wo sich deine Zielgruppe aufhält und wie sie angesprochen werden möchte. Anschließend erarbeitest du eine Strategie, mit der du genau diese Erkenntnisse umsetzt. Als Selbstständiger solltest du außerdem stets deine Zeit im Blick behalten, denn Zeit ist kostbar. Mithilfe einer cleveren Strategie betreibst du effizientes Zeitmanagement und bist in der Lage, dein Marketing optimal umzusetzen.

Schritt 1: Analysiere deine Situation

Bevor es an die konkrete Erstellung und Umsetzung der Strategie geht, solltest du zunächst einmal deinen Ist-Zustand analysieren. Beachte dabei folgende Fragen: Wie viel Zeit und Budget steht dir in den kommenden Monaten für Werbung und Marketing zur Verfügung? Welche Marketingmaßnahmen setzt du bereits um – und welche davon funktionieren gut? Wie sieht deine Zielgruppe aus? Bist du gut positioniert? Was ist dein Alleinstellungsmerkmal? Notiere deine Antworten, um einen Überblick über die aktuelle Situation zu gewinnen.

Schritt 2: Definiere deine Ziele

Nach der Analyse deiner aktuellen Situation geht es im nächsten Schritt nun darum, Marketing-Ziele zu definieren. Achte darauf, dass deine Ziele wirklich erreichbar und messbar sind. Skalierbare Ziele sind beispielsweise eine höhere Sichtbarkeit, eine steigende Markenbekanntheit, eine Verbesserung des Images, das Sammeln von Leads oder das Generieren von Verkäufen.

Wichtig ist zu wissen, dass du niemals alle Ziele gleichzeitig erreichen kannst. Denn jedes Ziel erfordert eigene Maßnahmen – auch dies ist ein Grund, weshalb du unbedingt strategisch vorgehen solltest. Konzentriere dich auf die Ziele, die dein Unternehmen spürbar weiterbringen, und verschwende keine Zeit mit unrelevanten Details. Prüfe außerdem, ob sich die Ziele mit deiner Zeit und deinem Budget realisieren lassen. Und dann: Ran an die Arbeit, denn jetzt kommt die Umsetzung!

Offline oder Online-Marketing?

Je nach Unternehmensschwerpunkt und Zielgruppe kann klassisches Offline-Marketing eine fundierte Ausgangsbasis bilden. In den allermeisten Fällen bietet sich jedoch digitales Online-Marketing an. Der Vorteil: Es ist nicht nur deutlich schneller, zielgruppenspezifischer und beinhaltet weniger Streuverluste, sondern es ist vor allem messbar. Während du bei Plakaten, Flyern, Zeitungsanzeigen und Prospekten in der Regel nur schätzen kannst, wie viele potenzielle Kunden du erreichst, sieht das bei Suchmaschinen-Marketing, Social-Media-Marketing und E-Mail-Marketing schon ganz anders aus.

Wichtig ist, dass alle Maßnahmen deiner Marketingstrategie in Zusammenhang stehen und einheitlich gestaltet sind. Entwickle eine Corporate Identity, erarbeite eine Guideline zur Kundenansprache und hebe stets den Mehrwert deiner Marke für den Kunden hervor. Kundenzentrierung ist heute der ausschlaggebende Aspekt für erfolgreiches Marketing: Den Kunden interessiert nicht, warum dein Produkt oder deine Leistung besonders toll ist. Ihn interessiert in der Regel nur, welchen Mehrwert ihm dieses Produkt oder diese Dienstleistung bietet.

Marketing für Selbstständige

Erfolgreiches Marketing benötigt seine Zeit und hin und wieder kann auch der Rat eines Experten nicht schaden. Setze daher auf regelmäßige Analysen und profitiere vom Best Practice der Profis. Dazu können wir dir die Business Factory Masterclass Online sehr ans Herz legen, in der du hilfreichen Input zu Themen wie Online-Marketing, Positionierung, Branding und vielen weiteren findest. Denn Marketing für Selbstständige bedeutet auch, stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben und sich regelmäßig weiterzubilden. Wenn du dir dessen bewusst bist, wirst du über kurz oder lang enorm erfolgreich werden.

Jetzt mehr zur Masterclass Online erfahren!

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.