Motivationstraining für Führungskräfte und Angestellte – Mit Begeisterung zum Erfolg!

Motivationstraining fuer Fuehrungskraefte und Angestellte Mit Begeisterung zum Erfolg

Als Führungskraft zählt die nachhaltige Motivation deiner Mitarbeiter zu einer deiner zahlreichen Aufgaben. Motivation steigert schließlich die Leistungsbereitschaft deines Teams und führt zu besseren Ergebnissen und Erfolg. Im Idealfall fördert Motivation die Bindung zwischen deiner Mitarbeiter. Doch die Realität sieht oftmals anders aus. Motivation im Büro? Fehlanzeige. Als Chef gibst du ein knappes Feedback zum letzen Projekt, verteilst einen Rüffel an den zu spät gekommenen Mitarbeiter. Die Stimmung ist mau, das Betriebsklima in den Minusgraden. Lustlose Gesichter an den Schreibtischen. Die Projekte stocken. Das Team fährt auf eingefahrenen Gleisen – hinein in die Erledigungsblockade. Insgeheim ist dir bewusst, dass bei der Motivation deiner Angestellten einiges besser laufen könnte. Aber nicht jeder ist der geborene Chef. Was kannst du tun, wenn die Lustlosigkeit in den Büroalltag einzieht?

Der Führungsstil entscheidet

Einer der häufigsten Kündigungsgründe ist nicht der Lohn, sondern der Führungsstil des Chefs. Du kannst mit deinem Führungsstil die Leistungsfähigkeit deiner Arbeitnehmer entscheidend beeinflussen. Unterschätze den Einfluss deiner Performance nicht! Denn einen guten Chef machen nicht nur seine Sachkenntnisse aus. Soft Skills sind wichtig. Während du in der Schule und Ausbildung dich hauptsächlich mit harten Fakten beschäftigst, fehlen dir im Büroalltag oft die sogenannten Soft Skills. Und dabei sind das die Fähigkeiten, die Menschen wirklich erfolgreich und zufrieden machen. Wie steuerst du deine Gefühle und motivierst dich? Wie verbessert du deine Beziehungen? Während das Faktenwissen nach dem Was fragt, beschäftigt sich das weiche Wissen mit dem Wie. Als Chef solltest du in der Lage sein, Soft Skills einzusetzen und selbst als Wegweiser und Konfliktlöser zu fungieren. Das bedeutet für dich, dass du stets an dir arbeiten solltest, um den menschlichen Herausforderungen an eine Führungskraft gerecht zu werden. Vor allem autoritäre Chefs wirken demotivierend auf das Team. Die Folgen? Deine Mitarbeiter zeigen wenig Eigeninitiative und denken nicht mit. Wieso auch? Wenn sie sich nicht mit dem Unternehmen identifizieren können, werden sie hauptsächlich Dienst nach Vorschrift schieben. Auch die Produktivität wird leiden. Und Krankmeldungen werden sich häufen. 

Sei nicht nur Chef, sondern auch Vorbild

Als Führungskraft eines Unternehmens liegt es an dir, dass du nicht nur dich selbst sondern auch deine Mitarbeiter begeisterst. Wenn der Chef voller Elan bei der Arbeit ist, wirkt sich das auch auf das Team aus. Nichts ist demotivierender als eine Führungskraft, die ohne Begeisterung leitet. Die Autorität schwindet. Zeiten werden nicht eingehalten. Zielvorgaben verschwimmen. Alle sind schlecht gelaunt. Eine Führungskraft soll vorangehen und den Weg erklären. Und dabei das gesamte Team mitziehen. Schließlich liegt es an dir, dass Ziele erreicht werden und die Erfolge steigen. Und da ist eine optimale Mitarbeitermotivation unersetzlich. Dein Team vertritt das Leitbild des Arbeitgebers. Und wenn dein Team sich mit den Produkten und der Dienstleistung deines Unternehmens identifizieren kann, so wird es auch die Begeisterung an den Kunden weitergeben. Und der Kunde wird dein Unternehmen weiterempfehlen. Du merkst: Es steht und fällt alles mit der Motivation.

Lass die Komfortzone hinter dir

Professionelle Unterstützung von Motivationstrainern kann Wunder bewirken. Raus aus den eingefahrenen Strukturen und hinein in neue Denkmuster. Ein Motivationstraining hilft, wieder Schwung in das Unternehmen zu bringen und dich und dein Team systematisch aus der Komfortzone herauszukatapultieren. Denn die Komfortzone ist gemütlich. Hier bist du sicher vor allem, was dich in Schwierigkeiten bringen könnte. Aber gleichzeitig hindert sie dich, Neues anzunehmen und über den Tellerrand zu blicken. Das gilt für dich als auch für dein Team. Wer tagtäglich in seiner Komfortzone vor sich hin dümpelt, der wird auch nicht motiviert neue Projekte übernehmen. Schließlich wachsen die Mauern deiner bequemen Zone in jedem Moment, in dem du dich darin einigelst. Bei einem Motivationstraining werden mit Hilfe von Mentalstrategien und Übungen Schritt für Schritt Ziele erkannt und reflektiert. Deine Mitarbeiter lernen, wozu sie wirklich in der Lage sind und das stärkt das Selbstbewusstsein. Der Glaube an den eigenen Erfolg kann Berge versetzen. Und das gilt selbstverständlich nicht nur für dein Team, als auch für dich. Ein Motivationstrainer kann in deinem Unternehmen Schwachstellen aufdecken, die sonst im Verborgenen geblieben wären. Der Nutzen ist enorm. Motivation ist der Booster für Spitzenleistungen. Begeisterte Mitarbeiter, die mit Spaß an der Sache sind erzielen Top Ergebnisse. Sie kommen gerne zur Arbeit. Sei ein leuchtendes Vorbild für dein Team.

Stärke deine Mitarbeiter

Für wen lohnt sich ein Motivationstraining? Nicht nur du als Führungskraft profitierst von einem Motivationstraining. Auch deinen Mitarbeitern wird es helfen, bessere Leistungen und Erfolge zu erzielen. Ein Blick von außen kann Missstände aufdecken und die Motivationskiller beseitigen. Ein offensiver Umgang mit Ängsten und das Reflektieren von inneren Widerständen können dich und dein Unternehmen weiterbringen. Auch deine Kunden werden profitieren. Schließlich wirkt sich die Begeisterung allumfassend aus. Lerne deine Mitarbeiter kennen. Setze dich mit deinem Team auseinander. Wenn du ihre Stärken und Schwächen kennst, kannst du viel leichter Aufgaben delegieren. Wer arbeitet schon gern an Projekten, die einem nicht liegen? Das ist demotivierend. Mit einer Stärken und Schwächenanalyse kannst du solch einer Demotivation vorbeugen.

Stell dir doch mal folgende Fragen, ehrlich und konsequent: Möchtest du dich selbst als Chef haben? Wenn du diese Frage verneinst, setze dich damit auseinander wieso nicht. Wie gut ist dein Ruf als Chef und wie gut ist der Ruf deines Unternehmens als Arbeitgeber. Sprechen deine Mitarbeiter gerne und positiv von deinem Unternehmen? Werben sie Freunde und Bekannte an? Wären sie gerne Werbegesicht für dein Unternehmen?

Und? Wie fühlst du dich? Kannst du alle Fragen mit einem guten Gewissen mit einem Ja beantworten? Oder wäre ein Motivationstraining die richtige Lösung für dich und dein Unternehmen? Wenn du dich für Motivationstraining interessiert, klick dich doch zu diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.