Vortrag halten: Die 25 besten Speaker-Tipps

Rede halten

Du möchtest demnächst einen wichtigen Vortrag halten?

Seit einigen Jahren suchen immer mehr Menschen den Weg auf die große Bühne. Bis man als professioneller Speaker durchstartet, kann es allerdings mehrere Jahre dauern. Damit dir der Einstieg in dieses spannende Business besser gelingt, haben wir dir in diesem Artikel insgesamt 25 praxiserprobte Tipps vorbereitet, die du für deine Keynote nutzen kannst.

Natürlich ist es nicht notwendig, dass du alle Tipps direkt in deine erste Keynote einbindest. Wichtig ist lediglich, dass du dir die Tipps herausnimmst, die für dich sinnvoll erscheinen. Du wirst sehen, dass die Ideen aus diesem Artikel dir zu mehr Bühnenpräsenz und einer besseren Wirkung bei deinem Publikum verhelfen werden. Wenn du also demnächst einen Vortrag halten musst, wird dieser ein voller Erfolg.

Darüber hinaus kannst du dir hier unser kostenloses Workbook “Keynote Präsentation” herunterladen. Dort erhältst du eine Vorlage, die du nutzen kannst, um deine erste Keynote zu entwickeln oder eine bestehende Präsentation zu verbessern.

Vortrag halten

Vortrag halten: Mit diesen 25 Speaker-Tipps wird deine Keynote zum Knaller

1. Die 10-Sekunden-Regel

Die ersten 10 Sekunden beim Vortrag halten entscheiden darüber, ob deine Keynote ein voller Erfolg wird. Einige Möglichkeiten, mit denen du sofort die Aufmerksamkeit des Publikums gewinnen kannst, möchten wir dir jetzt verraten.

Informativer Einstieg: ,,Habt ihr gewusst? Bereits in 20 Jahren wird der Klimawandel für zahlreiche Naturkatastrophen verantwortlich sein. Wenn wir den Planeten retten möchten, müssen wir jetzt die Initiative ergreifen.”

Rhetorische Frage: ,,Hast du es satt, dass deine Ängste dein Leben bestimmen? Möchtest du nicht viel lieber zum Designer deines Lebens werden und dein Schicksal selbst bestimmen?”

Persönliches Erlebnis: ,,Noch vor 3 Jahren konnte ich die Miete meiner Wohnung nicht alleine zahlen. Ich war mittellos und innerlich zerrissen. Wie ich den Weg aus meiner Lebenskrise geschafft habe, möchte ich Ihnen heute verraten.”

2. Klar schlägt clever

Bringe beim Vortrag halten deine Botschaft auf den Punkt. Sprich in kurzen Sätzen. Vermeide Schachtelsätze. Denn auf der Bühne gilt das Motto: Klar schlägt clever! Warum? Klare Sätze gehen sofort in den Kopf und bleiben hängen. Hier einige Beispiele:

  • GEDANKENtanken bringt dich weiter.
  • Redbull verleiht Flügel
  • Quadratisch. Praktisch. Gut.
  • Wohnst du noch oder lebst du schon?
  • Da werden Sie geholfen.

3. Emotion statt Information

Einen Vortrag halten ist wie eine Reise, auf die du den Zuschauer mitnimmst. Auf dieser Reise will dieser Gefühle erleben und nicht mit trockenen Informationen gelangweilt werden. Vermeide es deshalb, deine Keynote wie eine Uni-Vorlesung zu gestalten.

Ansonsten wirst du dein Publikum schnell verlieren. Und für einen Speaker gibt es nichts Schlimmeres, als Zuschauer, die blind an ihm vorbei schauen. Deshalb gilt: Bringe in deine Keynote emotionale Elemente ein, denn so hältst du die Aufmerksamkeit hoch.

4. Kernbotschaft vermitteln

Viele Speaker neigen beim Vortrag halten zum Ausschweifen. Während sie einen Vortrag halten, springen sie von Thema zu Thema und verlieren dabei die Kernbotschaft aus den Augen. Die Folge: Der Zuschauer verliert die Orientierung und somit auch das Interesse am Vortrag.

Als Speaker ist es deshalb essentiell, einem roten Faden zu folgen, der zur Kernbotschaft hinleitet. Damit dir das gelingt, haben wir dir ein Workbook vorbereitet, dass du dir jetzt herunterladen kannst.

5. Geschenke & Anekdoten

Geschichten & Anekdoten gehören zu einer guten Keynote dazu. Diese machen Botschaften beim Vortrag halten greifbar und tragen zu einer besseren Identifikation mit den Inhalten bei. Aus diesem Grund solltest auch du spannende Geschichten & Anekdoten in deine Keynote einbauen, um deine Wirkung auf das Publikum spürbar zu verbessern.

Dabei kann es sich um eine persönliche Geschichte aus deiner Vergangenheit handeln, die dich besonders geprägt hat. Besonders beliebt sind “Zero-To-Hero-Stories”. Damit sind Geschichten gemeint, die den Weg von schweren Umständen hin zum Erfolg beschreiben.

6. What´s in for me?

Warum besuchen Menschen Vorträge & Seminare? Liegt es am Speaker? Mit Sicherheit! Allerdings gibt es auch einen anderen Grund. Die Zuschauer kommen vor allem deshalb, weil sie sich einen persönlichen Nutzen für das eigene Leben erhoffen.

Für einen Speaker ist es deshalb wichtig, sich beim Vortrag halten weniger durch die eigenen Erfolge zu profilieren. Stattdessen sollen die Probleme der Zuschauer in den Mittelpunkt gestellt und zufriedenstellende Lösungen präsentiert werden.

7. Keynote-Architektur

Eine gute Keynote folgt einer klaren Struktur. Hierbei kann man sich beim Vortrag halten an zahlreichen Methoden orientieren, die sich in der Praxis als effektiv erwiesen haben. Hier eine Beispiel-Methode: Die KAUB-Formel eignet sich vor allem für Anfänger, die erste Erfahrungen als Keynote-Speaker sammeln möchten.

Die KAUB-Formel

Kontaktphase: An dieser Stelle soll mit einem “Eisbrecher” eine Beziehung zum Publikum aufgebaut werden.

Aufmerksamkeitsphase: In dieser Phase wird das Publikum langsam zum Thema und den Kernbotschaften des Vortrages hingeleitet.

Unterrichtung: Hier beginnt der Hauptteil des Vortrages. Wichtige Informationen werden geteilt und mit passenden Übungen verdeutlicht.

Bekräftigung: Die Keynote endet mit der Bekräftigung der Kernbotschaften. Der Zuschauer wird dazu animiert, diese in die Praxis umzusetzen.

8. Publikums-Interaktion

Die Zeiten, in denen der Referent monoton am Rednerpult stand und seine Inhalte einfach nur runterratterte, sind vorbei. Heutzutage erwartet das Publikum mehr. Dieses sollte beim Vortrag halten von dem Speaker mit eingebunden werden. Welche Möglichkeiten du dazu hast, möchten wir dir jetzt verraten.

Fragen stellen: Als Keynote-Speaker kannst du das Publikum mit einbeziehen, indem du Fragen stellst. Wenn du besonders spontan bist, kannst du die Antworten aufgreifen und für den weiteren Verlauf verwenden.

Gruppen-Übungen: Eine Nähe zum Publikum baust du vor allem durch Übungen auf. Dabei kann es sich bspw. um eine Gruppenmeditation oder sonstige interaktive Elemente handeln.

1 zu 1 Demonstration: Du möchtest Inhalte beweisen, die möglicherweise skeptisch betrachtet werden? Dann demonstriere diese mit Übungen an den Teilnehmern.

9. Spannung machen

Sagt dir der Begriff “Infotainment” etwas? Dieser setzt sich aus den Begriffen Information und Entertainment zusammen. Zeitgenössische Speaker setzten beim Vortrag halten auf die Kombination dieser beiden Begriffe, weil sich auf diese Weise das Publikum am besten abholen lässt.

Aus diesem Grund ist es beim Vortrag halten wichtig, zwischendurch Stimmung im Publikum zu machen. Das gelingt dir bspw, indem du ein motivierenden Song in deine Keynote einbaust und so das Publikum animierst.

10. Mitmach-Übungen

Vorhin haben wir bereits erwähnt, wie wichtig es ist, das Publikum beim Vortrag halten einzubeziehen. An dieser Stelle möchten wir dir 3 weitere Mitmach-Übungen vorstellen, die sich in der Praxis als besonders effektiv bewährt haben.

Future Pacing: Hierbei handelt es sich um eine aus dem Neurolinguistischen Programmieren (NLP) stammende Übung. Der Zuschauer wird hierbei auf eine Reise mitgenommen. Auf dieser soll ihm suggeriert werden, welche Gefühle und welches Leben ihm bevorsteht, wenn er die Inhalte aus dem Vortrag in die Praxis umsetzt.

Publikums-Rapport: Rapport ist ebenfalls ein Begriff aus dem NLP und meint hierbei die wechselseitige Verbindung zwischen zwei Menschen oder einer Personengruppe. Diese kann bspw. hervorgerufen werden, indem das Publikum untereinander Übungen ausführt, die einen Gemeinschaftssinn bewirken.

Geführte Meditation: Eine geführte Meditation während einer Keynote kann einen enormen Effekt auf das Publikum haben. Diese trägt dazu bei, dass sich das Publikum in eine positive Gefühlslage versetzt und so voller Motivation den Vortrag verlässt, um im Anschluss die referierten Inhalte in die Praxis umzusetzen.

11. Energielevel hochalten

Ein moderner Speaker ähnelt einem Entertainer. Letzterer zeichnet sich stets durch einen hohen Energielevel aus. Deshalb ist es auch für dich als Speaker beim Vortrag halten wichtig, über einen hohen Energielevel zu verfügen, der dazu beiträgt, dass du das Publikum mitreißt. Hier 3 kurze Tipps, wie du auf der Bühne mehr Power bringst.

Musik: Erstelle eine Playlist mit Liedern, die dich pushen und deine Energiereserven anzapfen. Dabei kann es sich beispielsweise um Lieder handeln, mit denen du positive Erlebnisse verbindest.

Sport: Keine Sorge! Du musst vor einer Keynote keinen Marathon laufen. Es reicht vollkommen aus, wenn du kurz vorher einige Gymnastik-Übungen ausführst oder auf der Stelle läufst. So schüttest du etwas Adrenalin aus und treibst deinen Energielevel voran. Beim Vortrag halten wirst du dann merken, dass du über wesentlich mehr Power verfügst.

Der innere Kinofilm: Stell dir vor, wie es sich anfühlt, wenn du die Bühne betrittst und das Publikum dir applaudiert. Bestimmt löst allein diese Vorstellung in dir Energie aus, die du dann für deinen realen Auftritt effektiv nutzen kannst.

12. Die Macht der Stimme

Die Stimme gehört beim Vortrag halten zu den wichtigsten Werkzeugen eines Speakers. Diese muss gezielt eingesetzt werden, um den größtmöglichen Effekt auf den Zuschauer zu erwirken. Hierbei ist es wichtig, dass man ruhig und bedacht spricht, sodass sich wichtige Schlüsselbegriffe und Kernbotschaften besser im Bewusstsein der Zuschauer verankern.

13. Pausen gezielt nutzen

Beim Vortrag halten, ist es wichtig, Pausen gezielt zu nutzen. Pausen tragen dazu bei, dass wichtige Inhalte und Botschaften besser vom Publikum aufgenommen und verinnerlicht werden. Hierbei sollte man allerdings unbedingt darauf achten, dass Pausen genau passen, da der Vortrag ansonsten eher abgehackt wirkt.

14. Sprechtempo beachten

Neben Pausen ist beim Vortrag halten auch das Sprechtempo zu beachten. Viele Speaker machen den Fehler und rattern ihren Vortrag einfach runter, weil sie Angst haben, einen Fehler zu machen. Es ist allerdings vollkommen in Ordnung, wenn eine Keynote nicht zu 100% perfekt abläuft. Wichtiger ist es, authentisch zu bleiben und nicht wie ein Roboter zu wirken.

15. Körpersprache gezielt nutzen

Der gezielte Einsatz von Körpersprache beim Vortrag halten ist ebenfalls immens wichtig, wenn man eine Botschaft gezielt vermitteln möchte. In diesem Zusammenhang sollte der Speaker vor allem auf eine selbstbewusste Körperhaltung achten. Dabei sollten die Schultern nach hinten durchgedrückt sein und die Brust nach vorne gepresst. Auf diese Weise wirkt man präsenter und nimmt die Bühne besser ein.

16. Powerpoint vs. Freistil

Powerpoint vs. Freistil beim Vortrag halten? An diesem Punkt scheiden sich die Geister. Während die Einen auf den Freistil schwören, sind die Anderen davon überzeugt, dass eine Powerpoint unglaublich wichtig ist, um die gewünschte Botschaft besser kommunizieren zu können. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo in der Mitte. Du solltest hierbei ein gesundes Mittelmaß finden und es mit Folien nicht übertreiben.

17. Bühnenbild gestalten

Wie sieht die Bühne eines modernen Speakers aus? Soll er beim Vortrag halten über Requisiten verfügen? Auch hier genießt du im Grunde absolute Freiheit. Wichtig ist nur, dass du die Bühne nicht mit zahllosen Requisiten überlädtst. Denn schließlich handelt es sich bei einer Keynote nicht um ein Theaterstück. Solltest du also Requisiten verwenden, dann sollten diese in einem Bezug zur Keynote stehen.

18. Hilfsmittel verwenden

Solltest du beim Vortrag halten Hilfsmittel verwenden und wenn ja, welche? Auch hier genießt du als Speaker absolute Freiheit. Du entscheidest selbst darüber, ob du frei sprechen oder doch lieber eine Powerpoint-Präsentation nutzen möchtest. Solltest du dich für Letzteres entscheiden, denke unbedingt an einen Klicker. Auf diese Weise hast du die Kontrolle über die Folien und musst nicht auf das richtige Timing eines Technikers hoffen. Natürlich kannst du auch exotische Hilfsmittel wie Instrumente oder Sportgeräte benutzen, wenn diese zu deinen Inhalten passen und deine Kernbotschaft untermalen.

19. Plot-Twist einbauen

Viele Keynotes sind beim Vortrag halten vorhersehbar. Das hat damit zu tun, dass sich viele Keynote-Speaker gegenseitig kopieren. Auf diese Weise geht vor allem die Individualität verloren. Deshalb ist es vor allem vorteilhaft, Plot-Twists in die Keynote einzubauen und den Zuschauer mit etwas Unerwartetem zu überraschen. So hebst du dich als Speaker vom Durchschnitt ab und positionierst dich als führender Experte.

20. Der Überraschungsmoment

Wie kann ein Überraschungsmoment beim Vortrag halten aussehen? Beispielsweise kannst du einer offensichtlichen Geschichte eine unerwartete Wendung geben. Oder du kannst eine scheinbar persönliche Geschichte auf das Publikum spiegeln, sodass sich das Publikum in dieser wiedererkennt. Oder du kannst die Zuschauer mit einer provokanten Frage in eine neue Richtung lenken, um deren Aufmerksamkeit zu gewinnen. Überlege dir am besten gleich 3 Überraschungsmomente und schreibe diese gerne als Kommentar in den Artikel. Wir sind sehr gespannt, was dir einfällt. Oder hast du vielleicht ein ganz besonderen Überraschungsmoment, den du beim Vortrag halten in der Vergangenheit benutzt hast?

21. Fehler gehören dazu

Es ist vollkommen richtig, seine Keynote bis ins letzte Detail auswendig gelernt zu haben. Allerdings sollte man nicht krampfhaft darauf achten, keine Fehler zu machen. Denn Fehler gehören zum Leben eines Keynote-Speakers dazu und machen die Keynote selbst und dich als Person wesentlich authentischer. Oder um es auf den Punkt zu bringen: Die Welt wird nicht untergehen, wenn du dich beim Vortrag halten einmal versprichst oder vom Skript abweichst. Einen Vortrag halten heißt also nicht perfekt zu sein, sondern den Mut zu haben, sich auch hin und wieder kleine Fehler zu erlauben.

22. Richtig bewegen

Wie bewegt sich ein Speaker beim Vortrag halten? Steht er regungslos auf der Bühne oder bewegt er sich von Spot zu Spot? Hier lautet die Antwort: Die Mischung macht’s! Wenn es darum geht, tiefgründige Botschaften zu vermitteln, dann solltest du dich mitten auf die Bühne stellen, deine Stimme senken und dein Sprechtempo verlangsamen. Möchtest du wichtige Informationen schnell hintereinander kommunizieren, dann kannst du dich von links nach rechts auf der Bühne bewegen. Die Amerikaner nennen diese Vorgehensweise “Tiggern”.

23. Humor hilft

In der Vergangenheit waren Vorträge langatmig, trocken und vollkommen uninteressant. Bestimmt hast auch du solche Vorträge schon mitbekommen. Wenn du studiert hast, wirst du solche Vorträge noch aus Uni-Zeiten kennen.

Gerade wenn es um komplizierte Sachverhalte geht (bspw. Technik) besteht die Gefahr, dass ein Vortrag langweilig wird. Mit etwas Humor oder einem passenden Witz, kannst du die Thematik lockern und so die Aufmerksamkeit des Publikums gewinnen. Auf diese Weise kannst du einen Vortrag halten, der in Erinnerung bleibt. Und das ist letztendlich genau das, was du als Speaker möchtest.

24. Sei authentisch

Authentizität ist der Schlüssel zum Erfolg. Das Publikum merkt, ob du echt bist oder dich verstellst. Bleib deshalb deiner Linie treu und versuche, das Publikum auf natürliche Weise von dir zu überzeugen.

Denn wenn du authentisch bist, bleibst du in den Köpfen der Menschen in Erinnerung. Sie werden sich an deine Individualität erinnern. Und das wiederum wird dazu führen, dass du dich aus der grauen Masse des Durchschnitts abhebst. Sobald du deinen nächsten Vortrag halten musst, solltest du vor allem diesem Punkt besondere Aufmerksamkeit schenken.

25. Üben, üben, üben!

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Selbst Top-Speaker wie Tobias Beck, Dr. Stefan Frädrich oder Michael Rossié nehmen sich stets ausreichend Zeit, um ihre Reden entsprechend vorzubereiten. Wenn sie einen Vortrag halten, ist nichts dem Zufall überlassen.

Das Ergebnis ist stets ein Bühnenauftritt, der in Erinnerung bleibt. Und deshalb gilt auch für dich: Üben, bis die Keynote sitzt! Wenn du dir noch unsicher bist, wie du deine Keynote aufbauen kannst, dann lade dir jetzt hier unser Keynote-Workbook kostenlos herunter.

Vortrag halten

Vortrag halten: 25 Tipps für Speaker, mit denen du die Qualität deiner Keynote verbesserst

In diesem Artikel haben wir dir insgesamt 25 praxisbewährte Tipps vorgestellt, die du nutzen kannst, um die Qualität deiner Keynote zu verbessern. Mit den Tipps aus diesem Artikel wird es dir gelingen, dein Publikum zu faszinieren und einen größeren Mehrwert zu liefern. Wenn du deinen nächsten Vortrag halten musst, wirst du bestens vorbereitet sein. Garantiert!

Welcher der Tipps hat dir am besten gefallen? Hast du vielleicht noch andere Tipps, die du auf der Bühne nutzt und die besonders gut funktionieren? Wenn du einen Vortrag halten musst, worauf achtest du besonders? Teile deine Ideen gerne mit uns in den Kommentaren. Wir freuen uns sehr über weitere Anregungen.

Wenn du selber Keynote-Speaker werden, demnächst einen Vortrag halten möchtest oder einfach nur deine Rhetorik verbessern möchtest, dann kannst du dir hier kostenlos unser Workbook über Keynote-Speaker herunterladen.

Share

One Comment

  1. Siegfried Müller Reply

    Danke übrigens für die immer lesenswerten Informationen und die informativen und lehrreichen Videos.
    Hapert nur manchmal am Umsetzen, aber das geht wohl nicht nur mir so. Aber es funktioniert immer besser, wenn man dran bleibt. Aufgeben gilt nicht.
    Grüße Siegfried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.